print header
Kontakt

Vorträge der TNG

Liebe TNG-Mitglieder, geschätzte Interessierte unserer Vorträge

Am Dienstag, den 22.11. um 20.00 Uhr in der grossen Aula der Kanti Frauenfeld, sprechen Prof. Dr. Oliver Heiri und Dr. Lucia Wick von der Uni Basel über «Umwelt, Landschaft und Ökosysteme im Thurgau – Was sagen uns Sedimente über die letzten 16 000 Jahre?»

Wer nicht nach Frauenfeld kommen kann - der Vortrag wird mit folgendem Link übertragen:

https://bbb.ch-open.ch/b/wit-tnh-v6f

Wir freuen uns auf die Zeitreise!

TNG - Vortragsgrüppli

Heinz Ehmann, Witold Ming, Florian Sandrini & Jürg Zuber 

PS: Das Programm gibt's auch hier als Flyer.

 

Der Rotmilan im AufwindTitel:
10.01.2023, 20:00 bis 21:30 UhrDatum:
Patrick Scherler, Projekt Rotmilan, Vogelwarte Sempach, Sempach Referent:
Organisation: Jagd ThurgauThema:
Weinfelden, Berufsbildungszentrum, AulaOrt:

Früher war im Luftraum des Mittellandes vor allem der Mäusebussard zu beobachten. Mittlerweile ist aber ein anderer Greifvogel fast ebenso auffällig: Der Rotmilan. In den letzten Jahren und Jahrzehnten ist es ihm gelungen sein ursprüngliches Verbreitungsgebiet wieder zu besiedeln. Der Rotmilan ist ein wahrer Europäer: Fast der gesamte Brutbestand ist auf dem Alten Kontinent zu finden. Allein in der Schweiz brüten mit mittlerweile 2‘800 – 3‘500 Paaren rund 10 % des Weltbestands. Während der Rotmilan auf der weltweiten Roten Liste noch als «potenziell gefährdet» eingestuft wird und in den letzten Jahren in den für den Rotmilan wichtigen Ländern Deutschland, Spanien und Frankreich Bestandeseinbussen erlitten hat, nimmt der Bestand in der Schweiz kontinuierlich zu. In den letzten zwanzig Jahren hat er sich mehr als verdoppelt. Die Schweiz trägt deshalb eine hohe internationale Verantwortung für den Rotmilan. Der Bund attestiert ihm eine sehr hohe nationale Priorität und weist ihn den 50 Prioritätsarten für Artenförderung zu.

Bemerkung:
Im Kalender eintragen
Künstliche Intelligenz in der RehaTitel:
14.02.2023, 20:00 bis 21:30 UhrDatum:
Dr. Wand, The Swiss AI Lab Lugano Referent:
Frauenfeld, Kantonsschule, Altbau, SingsaalOrt:

Methoden der künstlichen Intelligenz (KI) sind heute aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken, auch wenn ihre Anwendung oftmals vor dem Endbenutzer verborgen ist. Von der Steuerung von Industrieanlagen über den Internetverkehr bis zur automatischen Erstellung von Benutzerempfehlungen arbeiten KI-Systeme im Hintergrund, als Benutzer kennen wir z.B. Spracherkennungs- und übersetzungssysteme. In diesem Vortrag werden wir zunächst einige Grundlagen der künstlichen Intelligenz kennenlernen, speziell befassen wir uns mit dem maschinellen Lernen, das die technische Grundlage für grosse Bereiche der KI darstellt. Im zweiten Teil des Vortrags betrachten wir die Anwendung der KI im Bereich der Rehabilitation: hier gewinnen automatische Techniken immer grössere Bedeutung. Zwei konkrete Projekte mit direkten Anwendungsbezug werden im Detail vorgestellt, und es wird aufgezeigt, wie die KI Menschen mit körperlichen Einschränkungen helfen kann, ihr Leben selbständig und autonom zu meistern.

Bemerkung:
Im Kalender eintragen
Resistenzzüchtung beim ApfelTitel:
14.03.2023, 20:00 bis 21:30 UhrDatum:
Simone Bühlmann-Schütz, Forschungsgruppe Züchtung und Genressourcen Obst bei Agroscope Referent:
Frauenfeld, Kantonsschule Neubau, Grosse AulaOrt:

Agroscope unterhält eines der ältesten Apfelzüchtungsprogramme der Welt. Seit der Gründung der Forschungsanstalt in Wädenswil 1890 ist die Apfelzüchtung Teil der Tätigkeit und Bestandteil der wissenschaftlichen Forschung.
Im Fokus steht die Züchtung von neuen Sorten mit ausgezeichneter Fruchtqualität (knackig, saftig, aromatisch), guter Lagerfähigkeit, kombiniert mit einer hohen Robustheit gegen Krankheiten und Schädlinge für einen nachhaltigen und regionalen Obstbau.
Das Züchtungsprogramm leistete in den letzten vier Jahrzenten wichtige Pionierarbeit in der Entwicklung von robusten Sorten gegen die Pilzkrankheiten Apfelschorf und Mehltau, sowie gegen das Feuerbrand-Bakterium. 
Dazu wird heutzutage klassische Züchtung mit modernster molekulargenetischer Selektion kombiniert. Tauchen Sie gemeinsam mit der Züchterin Simone Bühlmann-Schütz in die spannende Welt der Äpfel und deren Herausforderung im 21. Jahrhundert ein.

Bemerkung:
Im Kalender eintragen
Hyperloop – die Zukunft im Transportwesen?Titel:
28.03.2023, 20:00 bis 21:30 UhrDatum:
Team Swissloop, ETH Zürich Referent:
Kreuzlingen, Kantonsschule, AulaOrt:

Der Hyperloop. In nur 15 Minuten von Zürich nach München? Oder doch lieber in 40 Minuten nach Rom? Dieses neue Transportmittel soll alle grossen Städte der Welt in wenigen Minuten Reisezeit miteinander verbinden. Durch den Transport von Passagieren in einer schwebenden Kapsel, welche in einer Vakuumröhre mit bis zu 1200 km/h fährt - und dies natürlich voll elektrisch und CO2 neutral - sollen Kurz- und Mittelstreckenflüge komplett eliminiert werden. Doch wie weit sind wir davon entfernt, ein funktionierendes Hyperloop Netzwerk, wie aus der Vision von Elon Musk, zu bauen?  Und was ist der Stand der Forschung zum Hyperloop? Swissloop, ein weltweit führendes Studentenprojekt der ETH Zürich erklärt, woran momentan geforscht wird und welche Hürden überwunden werden müssen, um den Hyperloop Realität werden zu lassen.

Bemerkung:
Im Kalender eintragen

 

Vergangene Vorträge

 

Mitveranstalter unserer Vorträge sind:

Ärztegesellschaft Thurgau
Amt für Archäologie Kanton Thurgau
Astronomische Vereinigung Kreuzlingen
Bildung Thurgau
Gesellschaft Thurgauer Tierärztinnen und Tierärzte
Jagd Thurgau
Naturmuseum Thurgau
Natur- und Vogelschutzverein Seebachtal
Natur- und Vogelschutzverein Frauenfeld
Pro Natura Thurgau
SAC Sektion Bodan
SAC Sektion Thurgau
Solarstrom-Pool Thurgau
Stiftung Seebachtal
Thurgauer Zahnärztegesellschaft
Thurgauer Vogelschutz TVS
Verband Thurgauer Forstpersonal
Verband Thurgauer Landwirtschaft
Verein Apotheken Thurgau
Verein für Pilzkunde Thurgau
Vogelschutzverein Kreuzlingen und Umgebung
Volkshochschule Mittelthurgau
Volkshochschule Steckborn
WWF Sektion Thurgau